Heimatverein

 Heuslingen - Bottenberg e. V.

Herzlich Willkommen !

Facebook Logo

>>>   Wadd görred doa Neues   <<<

Nächster Backtag am Samstag, den 11.06.2022
 

Frisches Backesbrot aus dem „Grönner“ Backes! Der Heimatverein Heuslingen-Bottenberg heizt wieder den Backes an und das Back-Team wird wieder nach alter Tradition, die verschiedenen Brotsorten im Holz gefeuerten Steinofen, in der Nacht frisch backen. Wir verwenden nur beste Mehlsorten, regionale Zutaten und der Sauerteig wird eine Woche vorher von unserem Bäcker Jochen Anders selbst gezogen. Der Verkauf beginnt um 11:00 Uhr.

Kümmelbrot, Schinkenbrot und der Seejerlänner Riewekooche müssen vorbestellt werden! Diese Brote können Sie bis Mittwoch, den 08.06. per Email: info@heimatverein-heuslingen-bottenberg.de oder telefonisch unter : 0171-4123320, bei unserem 1.Vors. Werner Schreiber vorbestellen. Alle anderen Brotsorten, sind im freien Verkauf und solange der Vorrat reicht: Frisches Schanzenbrot, Bäckel natur, Rosinen- oder Schoko-Bäckel und das Knützebrot (Vollkornbrot in der Dose gebacken).
 

2015.10.04 - 009
P1000279 P1000087

Sendung im WDR verpasst?   Wunderschön mit Anne Wilmes - Indian Summer im Siegerland u. a. mit einem Beitrag über das traditionelle Backen in unserem Backes. Hier können Sie sich die Sendung ansehen:    

 https://www.ardmediathek.de/video/wunderschoen/wunderschoen-indian-summer-im-siegerland/wdr-fernsehen/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTJkZjQ1ZDk5LTJlMGEtNDk0Yi1hN2FmLTBhN2NkOGFmNTdlNA/

Die Sendung ist in der Mediathek bis 24.10.2022 aufrufbar.

Vielleicht schon entdeckt !? Die neue Rubrik Mediathek,wo ihr euch Videos und die vergangenen Berichte aus der

WDR Lokalzeit Südwestfalen ansehen könnt.

Zur Info: Leider dauert es immer einige Minuten, bis die Videos geladen sind, da die Internetverbindungen im hiesigen Raum noch nicht die allerschnellsten sind! Daher ein bisschen Geduld und dann viel Vergnügen.

Renovierungs-Arbeiten des Heimatvereins am Dreschschuppen in Bottenberg

Dreschschuppen 02
Dreschschuppen 06
Dreschschuppen 01

Seid Juni 2020 wird der Dreschschuppen in Bottenberg vom Heimatverein renoviert! Die Baugenehmigung war zwar schon viel früher da, aber durch die Corona-Situation ab März, fingen die Arbeiten erst im Juni an. Mittlerweile hat der Container, in dem die Weihnachtmarkt-Hütten gelagert werden seinen Platz gefunden und der hintere Teil des Schuppens mit dem Container ist überdacht und mit Holz verkleidet worden. Eine lange Seitenwand des Schuppens ist fertig, die linke Seite mit einer Überdachung fertiggestellt. Die Frontansicht ist mit einem neuen Dachüberstand gezimmert worden  und der Giebel mit Holz verkleidet worden.

Dachrinnen wurden angebracht und letzte Restarbeiten für dieses Jahr werden in den nächsten Wochen noch fertiggestellt, bevor die Baustelle in die Winterpause gehen wird. Im laufe des nächsten Jahres ist dann vorgesehen, das Bauvorhaben abzuschließen und innen wie außen einen wunderschönen Dreschschuppen zu präsentieren. Dieser wird dann weiterhin für die Lagerung von vielen Dingen des Heimatvereins dienen, aber auch für ein paar gemeinschaftliche Veranstaltungen im Jahr für das schöne Dorf zur Verfügung stehen. 

Innen wird der Dreschschuppen gemütlich gestaltet und zu einem kleinen Museum werden, wie eine alte Schusterwerkstatt und vielen Altertümern und Arbeitsgeräten aus dem Siegerland. Ein großer Dank gilt allen Helfern, die in diesem Jahr an den Renovierungsarbeiten geholfen, mit Rat und Tat immer zur Seite standen und ihre Freizeit für dieses große Projekt zur Verfügung gestellt haben. Ihr habt mit eurem unermüdlichen Einsatz dafür gesorgt, das der Dreschschuppen erhalten bleibt und für viele, viele Jahre für das Dorf Bottenberg ein Treffpunkt sein wird, die Dorfgemeinschaft zu fördern und und zu erhalten!  Vielen vielen Dank für eurer tolle Arbeit, die bis jetzt von Euch Allen geleistet wurde.

Dreschschuppen 04

24 minütiges Video  Jahres-Rückblick 2019 des Heimatvereins

Viel Spaß! Schöne Grüße vom Homepage-Team und bleibt alle gesund !

 

27.10.2019 Heimatverein stellte den renovierten Heuslinger Dreschschuppen vor

Vor 10 Jahren übernahm der Heimatverein Heuslingen-Bottenberg den maroden Dreschschuppen in Oberheuslingen, um als Lagerung für Utensilien, Banklatten, Holz zur Feuerung und 250 Schanzen für den Backes zu nutzen. In den letzten 4 Jahren wurde immer wieder fleißig von den Mitgliedern in ca. 900 Arbeitsstunden der Dreschschuppen renoviert. Trockenlegung der Bausubstanz, neue Stütz-Balken und Zwischendecken eingezogen, ein neues Dach und die Außenfassade wurden mit Holz komplett erneuert.

In der Zwischenzeit erhielt der Heimatverein von einigen Spendern viele Altertümer und unter anderem eine uralte kleine Schreinerwerkstatt. Diese vielen wertvollen Erinnerungen hat Berthold Schreiber,  in mühevoller und kreativer Arbeit, in den Dreschschuppen mit eingebaut, so dass der Dreschschuppen zusätzlich ein kleines Museum geworden ist. So öffnete am vergangen Sonntag der Heimatverein den Dreschschuppen für die Öffentlichkeit, um den Helfern und Material-Spendern Danke zu sagen, so wie den Bürgern der Ortsteile, den Dreschschuppen vorzustellen. Bei Quellmännern mit Stipp, Bockwurst, Kaffee und Kuchen konnte sich gestärkt werden und der Dreschschuppen besichtigt werden. Die original aufgebaute Schreinerwerkstatt, die vielen alten Arbeitsgeräte und Utensilien fanden bei den Besuchern großes Interesse und in einer Holztruhe wurden Dokumente gefunden, die bis ins Jahr 1857 zurückführen. Hier geht es zur Bildergalerie.

P1040224
P1040242

Hunderte Bürgerinnen und Bürger begaben sich auf den Weg zu 50 Jahre Stadt Freudenberg!

Die Heisberger, Oberfischbacher und Niederndorfer begaben sich schon früher auf den Weg u nd trafen sich, zu erst auf dem Heuslinger Sportplatz, mit Ober- und Niederheuslingen zu ei nem Zwischenstopp!

Danach ging es weiter und im Kuhlenberg warteten die Bottenberger und die Lindenberger a uf die große Wanderschar, um gemeinsam nach Freudenberg zu wandern. Am Rathaus wurde jede einzelne Ort von der Bürgermeisterin Nicole Reschke aufgerufen und mit Musik von den Siegener Stadtmusikanten begrüßt. Das mitgebrachte und kunstvoll kreierte Puzzleteil wurd e eingesetzt und die Stadt Freudenberg nochmal symbolisch zusammengefügt!

Bürgermeisterin Nicole Reschke begrüßte die ca. 800 Besucher. Ortsvorsteher Ernst Hoof, de r seid 50 Jahren politisch tätig ist, erzählte als Zeitzeuge noch einige Geschichten von der d amaligen Eingemeindung vor 50 Jahren und wurde für diesen Dienst mit der höchsten Auszei chnung der Stadt geehrt.

Weiter ging es im Programm, mit dem Film vom Bottenberger Hauberg-Duo, Günter & Karl-Friedrich Loos, die zusammen mit Rüdiger Schlund einen 48 minütigen Film in allen 17 Ortsteil en gedreht hatten. Mit vielen lustigen, aber auch informativen Geschichten waren sie in den

Dörfern unterwegs gewesen und es wurde nicht langweilig.

Es war ein tolles Fest, wozu die Stadt Freudenberg mit ihren Organisatoren eingeladen hatt e, eine schöne Sternwanderung, gutes Wetter, viele helfende Hände von den Mitarbeitern de r Stadt und gut gelaunte Bürger brachten eine tolle Stimmung!

Hier geht es zu dem Film vom Hauberg-Duo (48 Minuten):           

 >>>zum Film hier klicken<<<

Hier geht es zu den Fotos der Veranstaltung:                                    

>>>zu den Fotos hier klicken<<<

 

012_2019-06-16 Sternwanderung 50J Frbg. (1129)
20190616_142344
026_2019-06-16 Sternwanderung 50J Frbg. (1202)