Heimatverein

 Heuslingen - Bottenberg e. V.

Herzlich Willkommen !

Facebook Logo

>>>   Wadd görred doa Neues   <<<

Backtag am Samstag, den 03.12.2022 in Oberheuslingen und Abholung der vorbestellten Christstollen

 

Die vorbestellten Christstollen sind Anfang Oktober gebacken worden und lagern jetzt zur Reifung im alten Gewölbekeller mit gleichbleibender Temperatur. Die Christstollen können am Samstag, den 03.12.2022 abgeholt werden. Gleichzeitig findet, an diesem Tag, der letzte Backtag in 2022 statt. Der Verkauf beginnt wieder ab 11:00 Uhr! Kümmel- und Schinkenbrot müssen bis Mittwoch, den 30.11.2022 vorbestellt werden! Telefonisch unter 0171-4123320 oder per Email: info@heimatverein-heuslingen-bottenberg.de. Der Seejerlänner Riewekooche und das Knützebrot (Vollkornbrot in der Dose gebacken) werden an diesem Backtag leider nicht gebacken. Unsere anderen Brotsorten, wie Schanzenbrot, Bäckel natur, Rosinen- und Schokobäckel sind im freien Verkauf, solange der Vorrat reicht!

Vorankündigung: Im Februar 2023 findet kein Backtag statt! Da in den letzten 2 Jahren, durch die Borkenkäferplage, kein Hauberg von Laubwald vollzogen wurde, konnten keine Schanzen (Reisigbündel von Birken-, Eichen- und Buchenästen) vom Heimatverein gebunden werden! Die Schanzen werden zum Aufheizen des Backraum im Backes-Ofen, zwischen den einzelnen Backvorgängen, benötigt! Leider reichen die restlichen Schanzen nur noch für den Backtag am 03.12.! Daher muss der Backtag im Februar leider ausfallen!

Jahresabschlussübung der Feuerwehr am Bottenberger Dreschschuppen


Die Löscheinheiten Heuslingen-Bottenberg, Oberfischbach-Heisberg und Niederndorf-Dirlenbach veranstalteten am Bottenberger Dreschschuppen ihre gemeinsame Herbstabschlussübung.
Trotz regnerischem Wetter präsentierten vor großem Publikum als erstes die Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr der 3 Einheiten begeistert ihr Können.


Danach kam die Jugendfeuerwehr aller Löscheinheiten zum Einsatz und zeigten wie leistungsfähig der Feuerwehrnachwuchs ist. Zum Abschluss der großen Übung zeigte die aktive Wehr den vielen Besuchern, welche Probleme die Feuerwehren bei lang anhaltener Trockenheit zu kämpfen haben. Szenario war, das im alten Dreschschuppen ein Feuer ausgebrochen war und dies an den  angrenzenden Wald schnell übergreifen könnte. Aufgrund das der Dreschschuppen abgelegen liegt und hier kein direkter Anschluss für Löschwasser zur Verfügung steht. Hierzu wurde ein Löschwasser-Sammelbehälter aufgebaut und im Pendelverkehr von wasserführenden und geländegängigen Feuerwehrfahrzeugen befüllt. Durch ein neues Tanklöschfahrzeug
der Feuerwehr Alchen wurde die Einheiten unterstützt. Es gelang den ehrenamtlichen Helfern schnell die vermissten Personen im Gebäude zur retten und den angenommen Brand im Gebäude und den Waldbrand zu löschen.


Nach dem praktischen Teil des Nachmittags konnte der Vorsitzende des Fördervereins der Feuerwehr Niederndorf, Christian Platt, noch ein großzügiges Geschenk an den Einheitsführer der Löscheinheit Niederndorf-Dirlenbach, Heiko Schreiber, übergeben. Durch Spenden der Firmen WURO GmbH & Co.KG, Klaas+Pitsch GmbH, dem Testzentrum Niederndorf (Ing.Büro PLK), der Christoph GmbH & Co, sowie der Sparkasse Siegen und der VR Bank Freudenberg-Niederfischbach eG war es dem Förderverein möglich, der Einheit eine eigene Wärmebildkamera anzuschaffen und zu übergeben.


Anschließend konnten Freudenbergs Bürgermeisterin Nicole Reschke und der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Freudenberg, Stadtbrandinspektor Rainald Thiemann, noch zahlreiche Ehrungen und Beförderungen durchführen.

Ortsbegehung der ARGE Freudenberger Heimatvereine in Oberheuslingen

Am Samstag, den 24.09.2022 fand die diesjährige Ortsbegehung in Oberheuslingen statt, die unser Heimatverein organisiert hatte.

Um 14:00 Uhr trafen sich alle im neuen Schuppen in der Zeitenbach, den Ortsvorsteher Andreas Schmidt für diese Veranstaltung zur Verfügung stellte. Dort gab es schon einiges an alten Handwerkzeugen und Utensilien zu bewundern, die Andreas Schmidt aus seinem elterlichen, alten Hof in der Zeitenbach integriert hat. Nach der Begrüßung durch Bernd Brandemann machten sich die über 40 Besucher auf, zum Rundgang von Oberheuslingen. Vorbei an der Backeseiche ging es hoch auf die Zeitenbacher Höhe, vorbei am Friedhof und zu einem Zwischen-Stop am Oberheuslinger Dreschschuppen.
Dort standen dann auch wieder viele interessante Altertümer zur Besichtigung und es kamen wieder Kindheitserinnerungen auf und wie früher die Arbeiten verrichtet wurden. Weiter ging es durch Oberheuslingen  zur neuen Sitzecke am Steinbruch, Besichtigung unseres Backes und zurück zum Ausganspunkt.

Bei heißer Fleischwurst, Getränken und vielen interessanten Gesprächen fand die Ortsbegehung den Ausklang und alle waren sehr begeistert. Zum Schluss kamen die Jungs von Andreas Schmidt noch vom Feld und fuhren einen Anhänger Kartoffelernte ein. Danke an die Familie Andreas Schmidt, das sich hier die Heimatvereine, endlich mal wieder, treffen konnten und gemeinsam einen wunderschönen Nachmittag verbringen durften!

Den Heimatpreis 2022 gewinnt Bottenberg!

In der Sitzung des Stadtrates am Donnerstag erfolgte die Verleihung des Heimatpreises durch die Stadt Freudenberg. Bürgermeisterin Nicole Reschke überreichte Heimatpreise an die Dreschschuppen-Freunde Bottenberg, den Heimat- und Verschönerungsverein Büschergrund  und an den Heimat- und Verschönerungsverein Lindenberg. Der Schwerpunkt der ausgezeichneten Projekte lag in diesem Jahr im Miteinander sowie der Stärkung der Dorfgemeinschaften.

Wir Bottenberger konnten mit unserer Bewerbung, Ideen und Umsetzung, zur Renovierung des Dreschschuppen, alle Kriterien erfüllen und bekamen den 1. Preis mit € 3000,- verliehen! Von diesem Preisgeld können jetzt die restlichen Arbeiten angegangen werden und der Dreschschuppen fertig gestellt werden! Im Ratssaal präsentierten in Wort und Bild Carsten Bäumer und Karl-Friedrich Loos das Projekt Dreschschuppen. Für die Zukunft ein Treffpunkt für alle Bottenberger,  Förderung der Dorfgemeinschaft und des Ehrenamts. Ein oder zwei größere Veranstaltungen im Jahr und für die nächste Generation in Bottenberg, Abschlusspunkt der Maikinder und Laternenzuges durchs Dorf oder der Nikolaus kommt in den Dreschschuppen. Treffpunkt  für ein Dorf, wo sich Jung und Alt gemeinsam trifft, man Heimat verspürt und unseren Kindern ein zu Hause gibt! Und genau das ist auch unser Bestreben, den Dreschschuppen für die nächsten Generationen zu erhalten und unser Dorf lebenswert und lebendig zu machen! Der Dreschschuppen wird innen wie ein kleines Museum gestaltet! Eine uralte Schusterwerkstatt, die wir geschenkt bekommen haben, wird integriert und mit alten Werkzeugen und vielen Utensilien aus früherer Zeit ausgestattet.
Bisher sind bei der Renovierung 770 Arbeitsstunden ehrenamtlich geleistet worden und nach der Bauabnahme und Fertigstellung machen wir alle gemeinsam in 2023 ein tolles Eröffnungsfest. Einen großen Dank an Alle, die bisher an den Renovierungsarbeiten mitgeholfen haben! Wir freuen uns über jeden, der noch mithilft, die Restarbeiten durchzuführen, damit wir dieses Projekt und Ideen für unser schönes Dorf abschließen können.
Denn seid 2014 heißt unser Motto: “Bottenberg – Emmer good drobb!”

2022 Feuerwehr 004
2022 Feuerwehr 005
2022 Feuerwehr 009
P1010725
P1010733
20220922_184911
2998_1731_1_g.jpeg (1)

Bericht zur Jahreshauptversammlung

Am 8. Juli 2022 fand unsere Jahreshauptversammlung statt, den Bericht dazu findet ihr hier.

Sendung im WDR verpasst?   Wunderschön mit Anne Wilmes - Indian Summer im Siegerland u. a. mit einem Beitrag über das traditionelle Backen in unserem Backes. Hier können Sie sich die Sendung ansehen:    

 https://youtu.be/IYBoOJMd5c8

Vielleicht schon entdeckt !? Die neue Rubrik Mediathek,wo ihr euch Videos und die vergangenen Berichte aus der

WDR Lokalzeit Südwestfalen ansehen könnt.

Zur Info: Leider dauert es immer einige Minuten, bis die Videos geladen sind, da die Internetverbindungen im hiesigen Raum noch nicht die allerschnellsten sind! Daher ein bisschen Geduld und dann viel Vergnügen.

24 minütiges Video  Jahres-Rückblick 2019 des Heimatvereins

Viel Spaß! Schöne Grüße vom Homepage-Team und bleibt alle gesund !

 

27.10.2019 Heimatverein stellte den renovierten Heuslinger Dreschschuppen vor

Vor 10 Jahren übernahm der Heimatverein Heuslingen-Bottenberg den maroden Dreschschuppen in Oberheuslingen, um als Lagerung für Utensilien, Banklatten, Holz zur Feuerung und 250 Schanzen für den Backes zu nutzen. In den letzten 4 Jahren wurde immer wieder fleißig von den Mitgliedern in ca. 900 Arbeitsstunden der Dreschschuppen renoviert. Trockenlegung der Bausubstanz, neue Stütz-Balken und Zwischendecken eingezogen, ein neues Dach und die Außenfassade wurden mit Holz komplett erneuert.

In der Zwischenzeit erhielt der Heimatverein von einigen Spendern viele Altertümer und unter anderem eine uralte kleine Schreinerwerkstatt. Diese vielen wertvollen Erinnerungen hat Berthold Schreiber,  in mühevoller und kreativer Arbeit, in den Dreschschuppen mit eingebaut, so dass der Dreschschuppen zusätzlich ein kleines Museum geworden ist. So öffnete am vergangen Sonntag der Heimatverein den Dreschschuppen für die Öffentlichkeit, um den Helfern und Material-Spendern Danke zu sagen, so wie den Bürgern der Ortsteile, den Dreschschuppen vorzustellen. Bei Quellmännern mit Stipp, Bockwurst, Kaffee und Kuchen konnte sich gestärkt werden und der Dreschschuppen besichtigt werden. Die original aufgebaute Schreinerwerkstatt, die vielen alten Arbeitsgeräte und Utensilien fanden bei den Besuchern großes Interesse und in einer Holztruhe wurden Dokumente gefunden, die bis ins Jahr 1857 zurückführen. Hier geht es zur Bildergalerie.

P1040224
P1040242

Hunderte Bürgerinnen und Bürger begaben sich auf den Weg zu 50 Jahre Stadt Freudenberg!

Die Heisberger, Oberfischbacher und Niederndorfer begaben sich schon früher auf den Weg u nd trafen sich, zu erst auf dem Heuslinger Sportplatz, mit Ober- und Niederheuslingen zu ei nem Zwischenstopp!

Danach ging es weiter und im Kuhlenberg warteten die Bottenberger und die Lindenberger a uf die große Wanderschar, um gemeinsam nach Freudenberg zu wandern. Am Rathaus wurde jede einzelne Ort von der Bürgermeisterin Nicole Reschke aufgerufen und mit Musik von den Siegener Stadtmusikanten begrüßt. Das mitgebrachte und kunstvoll kreierte Puzzleteil wurd e eingesetzt und die Stadt Freudenberg nochmal symbolisch zusammengefügt!

Bürgermeisterin Nicole Reschke begrüßte die ca. 800 Besucher. Ortsvorsteher Ernst Hoof, de r seid 50 Jahren politisch tätig ist, erzählte als Zeitzeuge noch einige Geschichten von der d amaligen Eingemeindung vor 50 Jahren und wurde für diesen Dienst mit der höchsten Auszei chnung der Stadt geehrt.

Weiter ging es im Programm, mit dem Film vom Bottenberger Hauberg-Duo, Günter & Karl-Friedrich Loos, die zusammen mit Rüdiger Schlund einen 48 minütigen Film in allen 17 Ortsteil en gedreht hatten. Mit vielen lustigen, aber auch informativen Geschichten waren sie in den

Dörfern unterwegs gewesen und es wurde nicht langweilig.

Es war ein tolles Fest, wozu die Stadt Freudenberg mit ihren Organisatoren eingeladen hatt e, eine schöne Sternwanderung, gutes Wetter, viele helfende Hände von den Mitarbeitern de r Stadt und gut gelaunte Bürger brachten eine tolle Stimmung!

Hier geht es zu dem Film vom Hauberg-Duo (48 Minuten):           

 >>>zum Film hier klicken<<<

Hier geht es zu den Fotos der Veranstaltung:                                    

>>>zu den Fotos hier klicken<<<

 

012_2019-06-16 Sternwanderung 50J Frbg. (1129)
20190616_142344
026_2019-06-16 Sternwanderung 50J Frbg. (1202)