Heimatverein

 Heuslingen - Bottenberg e. V.

Herzlich Willkommen !

Facebook Logo

 

Geschichte unseres Heimatvereins

 

Ein kleiner Auszug aus der Geschichte:

 

1975

Gegründet wurde unser Heimatverein am 14.06.1975. Bei den Gründungs- wahlen wurden damals eingesetzt:

 

1. Vorsitzender Erich Althaus (Oberheuslingen)

2. Vorsitzender Walter Flender (Bottenberg)

Schriftführer: Willi Weiß (Oberheuslingen)

Beisitzer: Manfred Bäumer, Karl Bender, Theo Klappert

 

Der Beitrag, für die anfangs 13 Mitglieder, betrug monatlich 50 Pfennig. am 07.10.1975 wurde auf der ersten Mitgliederversammlung die Satzung des Vereins beschlossen und genehmigt. Auszug aus der Satung, die noch heute für uns höchste Priorität und Gültigkeit hat: “Der Verein verfolgt ausschliesslich gemeinnützige Zwecke, Pflege der Heimatliebe, Verschönerung des Ortsbildes und Förderung kultureller Bestrebungen.”

 

Als Erstes sorgte der Heimatverein für Ruhebänke in allen 3 Ortschaften und für die Verschönerung der Ortsbilder. Es wurden Sitzgruppen aufgestellt und 2 Bushaltestellen wurden von Siegfried Vogt und Schulkindern mit Motiven ausgemalt. 

 

1976

Ein erster Heimatabend wurde in der Sängerhalle am 04.09.1976 durchgeführt, der in den Folgejahren immer wieder stattfand. Ebenso wie Altennachmittage und Familien-Wandertage.

 

1979

Die Schutzhütte am Heuslinger Sportplatz wurde errichtet. Oberheuslingen nimmt am Wettbewerb “Unser Dorf soll schöner werden“ teil und erreichte den 3. Platz.

 

1980

Der Heimatverein hat schon 102 Mitglieder.

 

1981

An dem Festzug 525 Jahre Stadt Freudenberg beteiligt sich der Heimatverein mit einem großen Festwagen, auf den ein rauchender Kohlenmeiler gebaut wurde. Bottenberg nimmt am Dorfwettbewerb “ Unser Dorf soll schöner werden” teil und erreicht einen 2. Platz. Der Bottenberger Sportplatz wurde mit vielen Helfern aus Bottenberg vergrößert und begradigt.

 

1984

Christiane Schmidt wurde zur 1. Vorsitzenden gewählt. 2. Vorsitzender Werner Schreiber und Willi Weiß als Kassierer und Schriftführer.

 

1985

Beiteiligung mit einem Kohlenmeiler-Festwagen auf den Festzügen 50 Jahre Heimatverein Hohenhain und 75 Jahre Feuerwehr Oberschelden.

 

1987

Inge Appel übernimmt den 1. Vorsitz, Rudolf Loos als 2. Vorsitzender und Heinz Grimm als Kassierer und Schriftführer. Am Festzug 100 Jahre MGV Oberheuslingen beteiligt sich der Heimatverein mit einem Festwagen. Die ersten Amtshandlungen und Planungen beginnen, um ein neues Backhaus zu errichten.

 

1989

Rudolf Loos wird zum 1.Vorsitzenden gewählt. Bottenberg feiert vom 18.-20. August sein 600-jähriges Dorfjubiläum. Ende des Jahres erscheint ein erster Bildband über Heuslingen& Bottenberg, den Hiltrud Fries mit viel Mühe zusammenstellte. Zum Dorfjubiläum 600 Jahre Bottenberg wurden vom Heimatverein neue Ortseingangschilder gebaut und gestiftet.

 

1990

Bottenberg nimmt zum 2. Mal am Wettbewerb “Unser Dorf soll schöner werden” teil und belegte den 3. Platz.  Am Ortseingang von Oberheuslingen wird für alle Vereine eine Anschlagtagel errichtet.

 

1991

Für die Friedhofshalle Oberheuslingen wurde, durch eine Spendenaktion, eine neue Orgel angeschafft. Im gleichen Jahr wurde das Ehrenmal, für die gefallenen und vermissten Soldaten beider Weltkriege, auf dem Friedhof errichtet.

 

1992

Bodo Kiefer übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.

 

1993

Aus dem Erlös der 600-Jahrfeier Bottenberg und vielen Spenden wurde in 1992 unter tatkräftiger Hilfe der Bottenberger Bürger eine neue Friedhofshalle in kompletter Eigenleistung gebaut. Im November wurde die neue Friedhofshalle in einer Feierstunde eingeweiht und dabei ein symbolischer Schlüssel von Ortsvorsteher Burkhard Schreiber an den Bürgermeister der Stadt Freudenberg Hermann Vomhof  überreicht.

 

1994

Der Fußweg “Hofwiese” zwischen Feuerwehr-Gerätehaus und Niederheuslingen wird gebaut. Im Juni ist der Heimatverein mit dem Festwagen “Säge Frieder” Doaniels Fritz - unterwegs.

 

1999

Ein neues Backhaus wird an fast gleicher Stelle, wo der “Brööcher Backes” stand, in Eigenleistung erstellt.

 

2000

Der neue Backes wird in Oberheuslingen eingeweiht und der Heimatverein feiert sein 25-jähriges Bestehen. Auf dem Bottenberger Sportplatz wird eine neue Schutzhütte erstellt.

 

2005

Werner Schreiber übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden. Ein Adventsbasar wird zu gunsten des Kindergarten durchgeführt.

 

2006

Das 1. Backesfest findet statt, welches in den Folgejahren alle 2 Jahre durchgeführt wird. Der Heimatverein nimmt mit 3 Motivwagen am Festzug 550 Jahre Freudenberg teil. Ernst Hoof plante den Backesanbau, der dann von Berthold Schreiber und Michael Ohrndorf selbst gezimmert wurde. Auf dem Heimatabend der ARGE Freudenberg beiteiligt sich wieder der Heimatverein mit dem Bottenberger Hauberg-Duo.

 

2007

Am Backesanbau wurden die Fenster von Günter Kalteich eingesetzt und die massive Holztreppe von Gerald Flender eingebaut. Mit 2 Kindergärten führte unser Bäcker Jochen Anders ein Weihnachtbacken durch, welches in der WDR-Lokalzeit ausgestrahlt wurde.

 

2008

Verputz-, Maler- und Pflasterarbeiten sowie die Verlängerung der Bruchsteinmauer am Backes wurden durchgeführt.

 

2009

Im Backes werden Dämm-, Vertäfelungsarbeiten durchgeführt. Es folgt der Ausbau des Dachbodens und restlicher Innenausbauarbeiten.

 

2010

Mit dem mobilen Sägewerk wurden Bretter und Balken geschnitten, zur Instandhaltung des alten Dreschschuppen in Oberheuslingen. Die restliche Innenausbau im Backes wurde fertiggestellt.

 

2011

Der Heimatverein übernimmt den alten Dreschschuppen in Bottenberg. Ausflug des Heimatvereins in den Spessart. Der Schanzenschuppen wurde renoviert und Türen eingesetzt. Teilnahme an den Festzügen in Alchen und auf dem Festmarkt 725 Jahre Büschergrund. Brauchtumspräsentation und Vorführungen bei der Veranstaltung “130 Jahre Karstadt” Siegen. Präsentation in alten Trachten auf dem Brotmarkt in Bad Berleburg.

 

2012

Das WDR-Fernsehen war im Backes und berichtete über unser traditionelle Backen.

Das traditionelle Osterfeuer fand mit großer Beiteiligung wieder statt. Durchführung von 6 Backtagen und Christstollen backen. Erfolgreiche 1. Teilnahme am Freudenberger Backestag. An 2 Samstagen wurden wieder über 200 Schanzen im Hauberg gebunden, die für das Aufheizen des Backes benötigt werden. Ausbau des Schanzenschuppens zur Lagerung von Backesinventar während der Backtage und Sicherung der Fläche zwischen Schuppen und Backes durch ein massives Holzgeländer. Ausbau des Verkaufsraumes.  Diverse Backtage u.a. mit dem Kindergarten Oberheuslingen. Ausräumen des Dreschschuppens in Bottenberg und Einbringung von Pflaster. Gemeinsam mit allen Vereinen aus Heuslingen und Bottenberg veranstalteten wir den 1. Weihnachtsmarkt rund um den Backes.

 

2013

Am Anfang des Jahres wurden im Hauberg der Ortschaften Heuslingen und Bottenberg insgesamt fast 200 Schanzen gebunden und eingelagert, um dann 2014 den Backes an den Backtagen aufzuheizen. In diesem Jahr fanden 6 reguläre Backtage statt und am 08.06. fand der Arbeitstag statt, an dem in den Ortschaften Heuslingen und Bottenberg unter anderem Bänke gestrichen, Grünflächen gepflegt wurden. 

Der Heimatverein übernimmt die Schirmherrschaft für das Jubiläumsfest 625 Jahre Bottenberg im August 2014. Dafür wurden diverse Finanzierungsveranstaltungen im Dreschschuppen in Bottenberg durch den Arbeitskreis und Mitgliedern des Heimatvereins indiziert. Besonders erfolgreich die 1. Mai Veranstaltung, die 2014 wiederholt wird. Unser Bäcker kreiert das 625 Jahre Bottenberg Jubiläumsbrot, dass schnell in der Beliebtheit noch das normale Schanzenbrot übersteigt. Auch in diesem Jahr veranstaltete der HuV das legendäre Osterfeuer, das vom WDR live übertragen wurde. Der Partnerverein Heimatverein Zeppenfeld wurde am 10.08. zu einem Informationsaustausch besucht und die Waschweiber sind der Star auf dem Goetheplatz bei dem Brot- und Erntedankfest am 06.10. in Bad Berleburg.

 

2014

Das Jahr war definitiv durch die Vorbereitungen und das Fest 625 Jahre Bottenberg geprägt. Bei dem regulären, traditionellem Osterfeuer, das in diesem Jahr einen Besucherrekord verzeichnen konnte, durften in diesem Jahr erstmals 8 Kinder, die sich zuvor auf unserer Homepage beworben hatten, zusammen mit unserem Feuermeister Berthold Schreiber das Feuer entzünden.

Beim Dreschschuppenfest am 01.05., wurde bei bestem Wetter und unzähligem Besucherandrang ein weiterer finanzieller Grundstock für die 625 Jahrfeier geschaffen.

Rund 40 Heimatfreunde waren der Einladung der Arge Freudenberg zur Ortsbegehung am 21.06. nach Bottenberg gefolgt. Besonders gelobt wurde unser Verein und Ort für die unzähligen Aktivitäten und das Miteinander in dem Ort.

Natürlich führten wir wieder in allen drei Ortschaften unseren Arbeitstag durch, bevor das Festwochenende grandios vom 22.-24.08. in Bottenberg zelebriert wurde.

Der 10 köpfige Arbeitskreis und die Teams hatten zusammen mit den Bottenbergern ein Wahnsinnsfest mit einem abwechslungsreichen und einmaligem Programm organisiert, das mit Sicherheit allen Gästen in guter Erinnerung bleiben wird!  

In einer anstrengenden Backwoche wurden die Stollen gebacken, uns besuchte der Kindergarten Oberfischbach zu einem Backnachmittag und als krönenden Jahresabschluss organisierten wir zusammen mit allen Vereinen im Heuslingstal  am 07.12. den Weihnachtsmarkt, zum ersten Mal um und in der Sängerhalle in Oberheuslingen.

 

2015

In diesem Jahr traf sich der Vorstand zu 6 Sitzungen. Es wurden 5 Backtage durchgeführt und im September an 3 Tagen Christstollen gebacken, wo von 2 Pakete nach Kalifornien und Kanada verschickt wurden, die über unsere Homepage bestellt wurden. Über 15000 Besucher klickten unsere Internetseiten in diesem Jahr an und informierten sich über unseren Heimatverein. Das Osterfeuer war wieder ein großer Erfolg, mit vielen Besuchern und Radio Siegen berichtete live in einer Morgensendung vom Geschehen am Osterfeuer. Der große Arbeitstag mit 20 Helfern fand statt, um die 61 Ruhebänke und Sitzgruppen in Stand zu halten, so wie Mäharbeiten in den Dörfern. Im Hauberg wurden für den Backbetrieb 260 Schanzen gebunden. Die alljährliche Ortsbegehung der ARGE fand in Dirlenbach statt. Im September besuchte uns der Heimatverein Zeppenfeld mit 22 Personen. Mit einer Planwagenfahrt konnten sich die Heimatfreunde ein Bild von den 3 Ortschaften machen. An einigen markanten Stellen erzählte Ernst Hoof einige Geschichten aus früherer Zeit. Das 40-jährige Bestehen des Heimatvereins wurde mit vielen Besuchern rund um den Backes gefeiert. Zum wiederholten Male nahmen wir mit 20 Vereinsmitgliedern am Brotmarkt in Bad Berleburg teil. Unsere Waschweiber begeisterten die Besucher mit ihrer Vorführung. Die Seniorenfeier wurde zusammen mit dem MGV veranstaltet. Das ganze Jahr über fanden Restaurierungsarbeiten in den beiden Dreschschuppen und im Backes statt. Ein besonderer Dank gilt unserem Bäcker Jochen, für seine tolle Arbeit und Mike Buschhaus für die Außenpflege des Backes.

 

2016

Große Renovierung zur Erhaltung des Oberheuslinger Dreschschuppens, Umbau im Backes, an beiden Aktionen waren viele Helfer tätig. Back-Team absolvierte 6 Backtage,  Backen der Christstollen und Plätzchen backen mit Grundschulkindern. Letzteres dokumentierter das WDR-Fernsehen mit einem Bericht in der Lokalzeit. Über 200 Schanzen wurden für den Backbetrieb im Hauberg gebunden. Ein Arbeitstag in allen 3 Ortschaften wurde durchgeführt. Das Osterfeuer hatte wiedermal einen großen Besucherandrang. Auch ein Highlight war der Freudenberger- Backestag, an dem diesmal alle Freudenberger Backhäuser ihre Backtradition präsentierten. In allen 3 Ortschaften wurden Weihnachtsbäume gepflanzt. Zusammen mit dem MGV wurde wieder der heimelige Weihnachtsmarkt organisiert. Verein hat 15 neue Mitglieder begrüßen dürfen.

 

2017

Trotz langer Trockenperiode konnte das Osterfeuer dank der vielen Helfer zum größten Osterfeuer aller Zeiten werden. Das Dreschschobbe Fest in Bottenberg viel wegen schlechtem Wetter etwas kleiner aus. Im April besuchte uns “Hermann hilft” (WDR! In einem tollen Drehvormittag interviewte und unterstütze Hermann unseren Karl- Friedrich Loos beim Schanzen binden und Brotbacken. Ein unvergessliches Erlebnis! Wir nahmen am Festumzug 675 Jahre Oberfischbach, der krönende Abschluss des Dorfjubiläums, mit einem eigens gebauten und gestalteten Festumzugwagen teil. Alle Mitglieder waren in traditioneller Kleidung gekleidet. Ausserdem durften wir im Backes Gäste aus Freudenberg am Main begrüßen. Auch Frau Reschke, unsere Bürgermeisterin gegrüßte die Gäste und genoss zusammen mit Ihnen unser zünftig zubereitete Brotzeit. Auf dem Dorfjubiläum 50 Jahre HuV Lindenberg waren wir mit einer kleinen Truppe vertreten und zeigten die Waschweiber und alte Werkzeuge und Kleidung. Die Kröung des Jahr war die Verleihung der Ehrennadel im Rathaus in Freudenberg. Gleich 2 Vereinsmitglieder Julius Irle und Frank Schwarz duften sich über die Ehrung Ihres aussergewöhnlichen ehrenamtlichen Engagements freuen.

 

2018

In diesem Jahr hatten wir leider nur einen Backtag, da unser Bäcker Jochen Anders leider gesundheitlich sehr angeschlagen war. Auch das Christstollen Backes fiel deshalb seit Jahren zum ersten Mal aus. Dennoch veranstalteten wir wieder ein grandioses Osterfeuer, das unser Ansicht nach den größten Besucherandrang in  der Geschichte unseres Osterfeuers verzeichnen durfte. Das Dreschschuppen Fest in Bottenberg wurde auch sehr erfolgreich veranstaltet und erstmals ging der Reinerlös an die Renovierung des Dreschschuppens, die 2019 gestartet werden soll: Dafür sind im Laufes dieses Jahres auch staatliche Gelder beantragt und genehmigt worden. Parallel dazu lief die Planung und Einholung der Baugenehmigung. Wir organisierten einen Ausflug in den Stöffelpark in Enspel. Ein schöner Ausflug, den viele aus den 3 Ortschaften wahrnahmen. Auch am 5. Freudenberger Backestag nahmen wir wieder teil sehr erfolgreich teil und organisierten im November mit dem Männer Gesangsverein die Seniorenfeier in der Sängerhalle für die Senioren der 3 Ortschaften.

zurück zu >>>   Unser Verein  <<<